Schülerzeitung
Maria-Ward-Gymnasium
2000/2001

Freizeit Zwiebelchen

Line Dance -
What's that ?

Line Dance ist eine Tänzart, in der man nicht wie sonst mit Partnern tanzt, son­dern, wie der Name schon sagt, in Lines (Linien). Es gibt allerdings auch Tänze, bei de­nen man mit Partnern tanzt. Line Dance kommt aus Amerika und man tanzt auf Country Musik. Viele von euch wer­den denken, Country Musik, wie ekelhaft. Aber das stimmt nicht. Ob ihr es glaubt oder nicht, es gibt viele Lieder, von denen ihr nicht einmal denken würdet,

das es Country Lieder
sind (z.B.von Shania Twain)
In der Regel gibt es
für jeden Tanz ein bis zwei Lieder. Das heißt man hört den Anfang eines Liedes und weiß welcher Tanz dazu gehört. So tanzen alle die gleichen Schritte. Ein Paar Tänze kann man auch auf „normale" Musik tanzen. Oder wür­det ihr denken, dass man auf Shalala lala von den Vengaboys einen Partnertanz (Wild Wild West) tanzen kann ? Ich wusste es auch nicht. bis wir diesen Tanz an Sylvester getanzt haben. Erstaunlich, nicht ? Normalerweise tanzen wir auf Country Musik.

Line Dance ist allerdings kein Kinderspiel, man muss die gelernten Tänze üben, üben und nochmals üben. In jedem Tanzteil gibt es mindestens eine Drehung. Egal ob das nun ei­ne Viertel-, eine halbe , eine Dreiviertel- oder eine ganze Drehung ist.

Man unterscheidet die verschiedenen Tänze, indem man sie bestimmten Gruppen zuordnet. So gibt es One-Wall-Dances. Two-Wall-Dances und Four-Wall-Dan-ces. Diese Bezeichnungen lassen erkennen, dass man bei One-Wall-Dances immer an der­selben Stelle mit dem Tanz anfängt. Es gibt im­mer eine bestimmte Reihenfolge von Tanz­schritten, wie Shuffle, Jazz Box. Kick Ball Chan-ge usw. wenn diese beendet sind fängt man wieder von vorne an- Two-Wall-Dances haben, immer eine halbe Drehung am Schluss. Four-Wall-Dances enden immer mit einer Viertel-   . drehung. Ausserdem gibt es Partnertänze wie den Two Step oder Tänze in Promenade Posi­tion, aber auch Partnertänze bei denen man nach einem Tanzabschnitt den Partner wechselt.

Zum Line Dance tragen wir Western-Outfit, zu dem natürlich Cowboyhut und Cowboystiefel gehören.

Seit November 1997 besteht der Linedancever-ein „Crazy Boots- Westwood Line Dancers" (das ist unser Tanzverein) Die Crazy Boots sind der zurzeit größte eingetragene Linedanceverein in Deutschland ( mit über hundert Mitgliedern). Ausser unsern regelmäßigen Treffen gibt es bei uns auch ein Sommerfest, Weihnachtsfeier, Sylvesterparty und einen Faschingsball, wie bei vielen anderen Vereinen auch. Und damit auch Kinder mittanzen können sind die Übungs­und Clubabende nur an den Freitag- und Sams­tagabenden. Nur die Tanzkurse sind an Diens­tagabenden.

Wenn ich euch jetzt ein bisschen für Line Dan­ce interessieren konnte und ihr einen Inter-netanschluss habt, dann schaut doch mal auf: "www. crazy-boots.de".Dort könnt ihr noch ei­niges mehr über uns erfahren. Wenn ihr mal bei uns zusehen möchtet, könnt ihr euch ger­ne wegen näherer Infos an mich wenden.

(Tatjana;Meyer)